Wir gratulieren Robert Mennen zum 4.Platz bei der EM in Singen am 10.05.2015.
Hier ein Bericht über ihn:

Holzmedaille bei der Europameisterschaft im Mountainbike-Marathon

Am vergangenen Sonntag konnte der Ründerother Robert Mennen auf den vierten Platz bei der Europameisterschaft im Mountainbike-Marathon in Singen (Hohentwiel) fahren. Die Strecke mit ihren 98km und 2.800 Höhenmetern zählt fahrtechnisch zu den Einfacheren. Bereits nach 10km konnte sich eine Dreiergruppe mit dem späteren Gewinner Jaroslav Kulhavy absetzen. „So früh hatte ich nicht mit einer rennentscheidenden Situation gerechnet. Ich war zu dem Zeitpunkt in einer schlechten Position und habe den Zug verpasst“, sagte Mennen nach dem Rennen. „Da mein Teamkollege Kristian Hynek mit in der Führungsgruppe war, habe ich hinten keine Führungsarbeit geleistet, um die Konkurrenten nicht näher an Hynek heran zu bringen“, erklärt Robert Mennen die Rennsituation. Insgesamt ist er aber sehr zufrieden mit meinem Abschneiden. So knapp war ich noch nie an einer Medaille bei internationalen Meisterschaften dran.

Bereits eine Woche zuvor zeigte sich Mennen in guter Verfassung. Bei einem Rennen zur UCI World Series im belgischen Houffalize lag Mennen bis 3km vor dem Ziel in Führung, als ihn ein technischer Defekt noch auf den vierten Rang zurück fallen ließ.

Mennen fährt für das Koblenzer Topeak-Ergon Racing Team. Zu den größten Erfolgen seiner Profi-Karriere zählt der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2013 und des ABSA Cape Epic Etappenrennens 2014 in Südafrika. Das nächste wichtige Rennen ist die Weltmeisterschaften in Wolkenstein im Gröden, Italien.